Ingrid Wüsteney Stiftung
Ingrid Wüsteney
Tischlampe
Ingrid mit Kindern
Steine
Puppen
Keramiken
Ikone
Bilder
Am Künstlermarkt

Ingrid Wüsteney

Ingrid Wüsteney wurde 1966 in München geboren. Ihre künstlerische Ausbildung begann 1975 mit neun Jahren bei Antje Tesche-Mentzen in München. 1979 stellt sie in der „Galerie für kleine Künstler“ in München aus und verkaufte das Bild „Pinguin“.

1985 legte Ingrid Wüsteney ihr Abitur ab und absolvierte anschließend eine Ausbildung zur „hauswirtschaftlichen Betriebsleiterin im städtischen Bereich“ an der Fachakademie für Hauswirtschaft. Neben der Berufsausbildung erlernte sie verschiedene Maltechniken und gestalterische Methoden, wie z. B. Töpfern und Porzellanmalerei in einem Kunst- und Töpferstudio in München.

Ab 1990 war sie als Hauswirtschaftsleiterin im Altenheim St. Margareth/ Augsburg tätig und führte bis zu 30 Mitarbeiter. Ihrer künstlerischen Ader blieb sie treu und nahm neben der künstlerischen Gestaltung im Altersheim (z. B. Ausstellungen, Feiern) an diversen Künstlermärkten teil und verkaufte Postkarten mit verschiedenen eigenen Bildmotiven, bemalte Steine (Papierbeschwerer) und Scherenschnitte.

1995 übernahm sie die Leitung der Hauswirtschaftsabteilung in einer Werkstatt für psychisch behinderte Menschen in München und siedelte 1998 von Augsburg nach Dachau um. Ihre in Dachau geborenen Kinder Tanja (2004) und Marco (2006) wurden früh von ihrer Mutter und im Freien Atelier von Sina Weber kunsthandwerklich gefördert.

Ingrid Wüsteney starb am 24. Juni 2012 nach schwerer Krankheit nur wenige Tage nach Gründung der Stiftung im Alter von 45 Jahren.

 

Unten auf dieser Seite finden Sie in der Bildergalerie eine weitere Auswahl von über 50 Bildern von Ingrid Wüsteney. Klicken Sie bitte aus den blauen Link Bildergalerie.

Bildergalerie

Zeige Alben 1 bis 1 von 1